Pädagogik

Naturpädagogische Ziele und Inhalte im Waldkindergarten Pädagogik

Pädagogik Ziele bei KindergartenkindenNeben den in den Kindergärten üblichen Zielen (z.B. Sprachförderung, Sozialkompetenz, Persönlichkeitsfindung des Kindes…) nimmt im Waldkindergarten Pädagogik (Naturpädagogik)  zusätzlich einen großen Stellenwert ein.

Der Waldkindergarten bietet den Kindern auf unterschiedliche Weise Möglichkeiten die Natur zu erleben:

  • Wald als Ruheraum – alle Sinne der Kinder werden angesprochen
  • Wald als kreatives Potential – die Spielsachen sind Naturmaterialien (Steine, Stöcke, Moos, Wurzeln, Blätter, Lehm,…)
  • Wald als Wohnort für Pflanzen, Tiere und den Kindern als Waldgästen
  • Wald als natürlicher Bewegungsraum (Rennen, Klettern, Balancieren, Hüpfen – Förderung von Fein- und Grobmotorik)

Weiter Ziele und Inhalte sind:

  • Leben im Rhythmus der Natur (Wahrnehmen von Wetter und Jahreszeiten und Erfahren der Elemente Erde, Feuer, Luft und Wasser)
  • das Kennenlernen der Bedeutung von jahreszeitlichen Festen in der Natur (Laternenfest, Nikolaus, Waldadvent,…)
  • die Entwicklung von Verantwortungsgefühl gegenüber der Natur
  • die Stärkung der Abwehrkräfte der Kinder

Konkret geschieht dies in vier Ebenen der Naturbegegnung

  1. Spielerisch mit unseren Sinnen (z.B. durch Naturerlebnisspiele, Rollenspiele, Bauen, Basteln,…)
  2. die Natur entdecken und kennenlernen (Naturprozesse, ökologische Zusammenhänge, Pflanzen und Tiere und deren Artenvielfalt,…)
  3. Vertiefte sinnliche Erfahrung (z.B. Traumreisen, Lauschen, Märchen, Geschichten, Waldkunst,…)
  4. Wahrnehmung der Natur als Schöpfung Gottes (Meditation, Religiosität)

In den Wäldern sind Dinge,
über die nachzudenken,
man jahrelang im Moos liegen könnte.

Franz Kafka